eine gemeinsame Initiative von:

14. Juli 2022

Freiberg, Schloss Freudenstein

Tradition und Innovation prägen die „Silberstadt Deutschlands“, die heute beispielhaft für einen erfolgreichen Strukturwandel von der Bergbau- und Hüttenindustrie hin zum Hochtechnologiezentrum steht.

Wie passend zum Sommertreff der Sächsischen Wirtschaft, der sich die Industriekultur und ihre Tradition zum Leitthema gemacht hat und jedes Jahr an einem anderen sächsischen Ort stattfindet.

Mehr als 300 Gäste konnten wir zum Sommertreff der sächsischen Wirtschaft, gemeinsam organisiert von RKW Sachsen, VEMASinnovativ und Industrieverein Sachsen 1828 e.V. , in der Silberstadt Freiberg begrüßen.

Besonders gefreut hat es uns, dass erstmals unser Staatsminister Thomas Schmidt vom Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung dabei war. Auf sein Grußwort folgte eine interessante, von RKW-Geschäftsführer Dirk Vogel moderierte Gesprächsrunde mit Sven Krüger – Oberbürgermeister der Stadt Freiberg, Prof. Klaus-Dieter Barbknecht – Rektor der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und dem Meyer-Burger-Chef Dr. Gunter Erfurt.

Dass Freiberg in den Bereichen Industrie, Wissenschaft, Forschung und Kultur viel zu bieten hat – davon konnten sich die Gäste bei den anschließenden Exkursionen zur Freiberger Brauhaus GmbH, JT Energy Systems, TU Bergakademie Freiberg (Institut für Energieverfahrenstechnik – Campus Reiche Zeche), Alte Elisabeth, FILK Freiberg Institute gGmbH, Freiberger Dom und Terra Mineralia überzeugen. Später gab es Gelegenheit für Gespräche und Networking.

Musikalisch begleitet wurde der Abend von den Notendealern sowie jeneeny & friends. Danke an alle Sponsoren und alle Organisatoren vor Ort (super Zusammenarbeit).

Mit freundlicher Unterstützung von

RÜCKBLICK 2021 - SCHÖNHERR.FABRIK CHEMNITZ INDUSTRIE IM WANDEL – VISION UND REALITÄT

Am Standort Schönherrfabrik gab es viel zu entdecken. Die rund 400 Gäste ließen sich vom teilweise strömendem Regen nicht abhalten und genossen das Business- und Networkingevent mit Sommerfeeling. Es gab wieder Experteninterviews, Firmenbesichtigungen und sommerliches Grillbüffet und musikalische Umrahmung.

Zum Rückblick

Der gemeinnützige Verein – RKW Sachsen Rationalisierungs- und Innovationszentrum e. V. – ist ein sachsenweit agierendes Netzwerk mit über 200 Mitgliedern, das sich für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg insbesondere der kleinen und mittleren Unternehmen engagiert. Es unterstützt technische und betriebswirtschaftliche Innovationen, um unternehmerisches Wachstum zu sichern und so den Wirtschaftsstandort Sachsen zu festigen.

www.rkw-sachsen-ev.de

Der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ dient als technologie- und produktoffene Plattform dem branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und Technologietransfer, der Markterweiterung sowie der Erschließung von Synergien zur Weiterentwicklung der Produktion in der gesamten Wertschöpfungskette.

www.vemas-sachsen.de

Der Industrieverein Sachsen 1828 e.V. ist eine Vereinigung der sächsischen Wirtschaft. Die 130 Mitglieder des Vereins sind Industrieunternehmen und industrienahe Gesellschaften, die mehr als 50.000 Arbeitsplätze in Sachsen sichern und einen jährlichen Umsatz von 15 Milliarden Euro erwirtschaften. Sie werden im Industrieverein Sachsen 1828 e.V. durch 278 Firmenvorstände und Geschäftsführer vertreten.

www.industrieverein.org

Kontakt

Ansprechpartnerin für Rückfragen und Anmeldungen:

Lucienne Reppe
E-Mail: lreppe (at) rkw-sachsen (.) de
Tel: +49 351 8322-379